Mother and Child

The mother and child
Merian, Mother and child

Here is a comparison line by line of Merian's 1621-edition, Todten-Tantz, Wie derselbe in der weitberümbten Statt Basel, against all other available sources.

In this comparison punctuation, capitalization, double letters and differences caused by interchange of i/j/y, u/v, ß/ss, ay/ey/ei, ck/k, hl/l, hr/r and tz/z are ignored. At the end of each word differences caused by hth/ht/th, ndt/nd/nnt/nt, rd/rt/rdt/hrt, nn/n, dt/d, tt/t and lt/ld are also ignored.

Iselin's manuscript is transcribed and analyzed by Mischa von Perger in the book Totentanz-Studien, pages 93-132.

Deletions are marked in red and insertions in green: In other words, the red words are from Merian's Todten-Tantz.

Death to the mother and child

 

Todt zur Maleri:

IselinDer Todt zur Maleri: frawenn.
TodendantzTodt zur Maleri: Zu des Malers Fraw.
Frölich 1581Der Todt zur Maleri:
Frölich 1588Todt zur Maleri: zu des Kinds Mutter:
Frölich 1608Todt zur Maleri: zu des Kinds Mutter:
Urbis 1625Der Todt zur Maleri:
Chovin 1744Todt zur Maleri: Mahlerin.
 

ACh Frewlein lassen ewer klagen,

IselinACh Frewlein frewlin lassen ewer klagen,
TodendantzACh Frewlein lassen fraw laßt ewer klagen, sein,
Frölich 1581ACh Frewlein Fräwlein lassen ewer klagen,
Frölich 1608ACh Frewlein lassen ewer euwer klagen,
Urbis 1625ACh Frewlein lassen Fräwlin, lasset ewer klagen,
Merian 1649ACh Frewlein Fräwlein lassen ewer klagen,
Chovin 1744ACh Frewlein Fräulein lassen ewer euer klagen,
 

Tantzen dem Kind nach mit der Waglen:

IselinTantzen Dantzen dem Kind nach mit der Waglen: wagen:
TodendantzTantzen Dantzt mit mir vnd dem Kind nach mit der Waglen: Kindelein,
 

Dann jhr möcht mir hie nicht entfliehen,

IselinDann Wan jhr möcht mecht hie mir hie nicht entfliehen, nit enpfliechen
TodendantzDann jhr möcht mögt mir hie nicht entfliehen, nit entpfliehen,
 

Den Gasthut wil ich euch abziehen.

IselinDen Gasthut wil ich euch abziehen. abziechen.
Chovin 1744Den Gasthut Gast Hut wil ich euch abziehen.

The mother and child

 

Die Maleri.

IselinDie Maleri. Fraw.
TodendantzDie Maleri. Des Malers Fraw.
Frölich 1581Die Maleri. Des Kindts Mutter.
Frölich 1588Die Maleri. Des Kinds Mutter:
Frölich 1608Die Maleri. Des Kinds Mutter:
Urbis 1625Die Maleri. Des Kinds Mutter.
Chovin 1744Die Maleri. Antwort der Mahlerin.
 

ICh hab mich allezeit ergeben

IselinICh hab mich allezeit alle zeit ergeben
TodendantzICh hab mich allezeit alle zeyt ergeben
Frölich 1581ICh hab mich allezeit alle zeit ergeben
Frölich 1608ICh hab mich allezeit alle zeit ergeben
Merian 1625ICh hab mich allezeit alle zeit ergeben
 

In Todt, hoff aber Ewigs Leben:

IselinIn Todt, hoff aber Ewigs s’ewig Leben:
 

Wiewol der Todt mich greifft hart an,

IselinWiewol Wie wol der Todt mich greifft grift hart an,
TodendantzWiewol mich der Todt mich hart greifft hart an,
 

Nimpt mich mit Kindt, vnd sampt dem Mann.

IselinNimpt Nimbt mich und kind/ mit Kindt, vnd sampt dem Mann.
TodendantzNimpt Nimbt mich vnds kind, mit Kindt, vnd sampt dem Mann.
Chovin 1744Nimpt Nimmt mich mit Kindt, vnd sampt sammt dem Mann.

Up to the mother and child