Isaiah and Job

Isaiah and Job
Merian, Isaiah and Job

Here is a comparison line by line of Merian's 1621-edition, Todten-Tantz, Wie derselbe in der weitberümbten Statt Basel, against all other available sources.

In this comparison punctuation, capitalization, double letters and differences caused by interchange of i/j/y, u/v, ß/ss, ay/ey/ei, ck/k, hl/l, hr/r and tz/z are ignored. At the end of each word differences caused by hth/ht/th, ndt/nd/nnt/nt, rd/rt/rdt/hrt, nn/n, dt/d, tt/t and lt/ld are also ignored. Finally, split words like "todten tanz" and "todtentanz" are ignored.

Iselin's manuscript is transcribed and analyzed by Mischa von Perger in the book Totentanz-Studien, pages 93-132.

Deletions are marked in red and insertions in green: In other words, the red words are from Merian's Todten-Tantz.

Isaiah

Warnung Esaie / am 40. Capitel.

Warnung Esaie/ am 40. Capitel. Esaiæ cap.. xxxx. 1
Iselin

Warnung Esaie/ Esaiæ am 40. Capitel.
Frölich 1581

Warnung Esaie/ Esaiæ am 40. Capitel.
Frölich 1608

Warnung Esaie/ am 40. Capitel. Cap.
Urbis 1625

Warnung Esaie/ am 40. Capitel. Capitul.
Merian 1625, Merian 1649

Warnung Esaie/ Esajæ am 40. Capitel. Capit.
Mechel 1724

Warnung Esaie/ Esajä am 40. Capitel.
Mechel 1786

ES spricht der Prophet Esaias /

Daß alles Fleisch ist Hew vnd Graß /

Daß alles Fleisch ist Hew heüw vnd Graß/
Iselin

Daß alles Fleisch ist Hew Höw vnd Graß/
Frölich 1581, Urbis 1625, Merian 1625, Merian 1649

Sein schöne wie die Blum im Feld /

Sein schöne wie die Blum im Feld/ Veld/
Frölich 1581, Frölich 1588, Frölich 1608

Das Graß verdorrt / die Blum wird welck:

Vergleichts Volck dem Graß auff der Heyd /

Vergleichts Volck Verglicht s’uolck dem Graß auff uff der Heyd/
Iselin

Vergleichts Volck Vergleicht s'Volck dem Graß auff der Heyd/
Urbis 1625, Mechel 1724, Mechel 1786

Wanns Herren Athem sie anweit /

Wanns Wens Herren Athem sie otem sÿ anweit/
Iselin

Wanns Wenns Herren Athem sie anweit/
Frölich 1581, Frölich 1588, Frölich 1608, Mechel 1724, Mechel 1786

Wanns Herren Wenn s'Herren Athem sie anweit/
Urbis 1625

Wanns Herren HERRN Athem sie anweit/
Merian 1649

Die Blum verreißt / das Graß verdorrt /

Die Blum verreißt/ uerrüst/ das Graß verdorrt/
Iselin

Die Blum verreißt/ verryst/ das Graß verdorrt/
Frölich 1581, Frölich 1588, Frölich 1608, Urbis 1625

Doch bleibt in Ewigkeit sein Wort.

Doch bleibt blibtt in Ewigkeit Ewikeit sein Wort.
Iselin

Job

Trost des Iobs / am 19. Capitel.

Trost des Iobs/ am 19. Capitel. Iob. xv. (sic!) cap.
Iselin

Trost des Iobs/ Item Iob am 19. Capitel.
Frölich 1588

Trost des Iobs/ am 19. Capitel. Cap.
Urbis 1625, Mechel 1724

ICh weiß daß mein Heyland thut leben

Christus / der mir hats Leben geben /

Christus/ der mir hats Leben hatt s’leben geben/
Iselin, Urbis 1625, Mechel 1724, Mechel 1786

Wird mich auß der Erden erwecken /

Wird Württ hernoch mich auß der Erden erwecken/ Erd auffweckenn/
Iselin

Mein Gebein mit der Haut bedecken:

Mein Gebein mit der miner Haut bedecken: uerdeckenn:
Iselin

Vnd wird mein Fleisch Gott lebend sehen /

Vnd wird württ mein Fleisch Gott lebend sehen/ sechen/
Iselin

Vnd wird mein Fleisch Gott lebend leben sehen/
Frölich 1581, Urbis 1625, Mechel 1724, Mechel 1786

Mit meinen Augen wirds geschehen.

Mit meinen Augen wirds geschehen. wirtt das b’schechen.
Iselin

Mit meinen Augen wirds geschehen. beschehen.
Frölich 1581, Frölich 1588, Urbis 1625, Mechel 1724, Mechel 1786

Ein anders Trostsprüchlein.

Ein anders Trostsprüchlein.
Frölich 1588

WAs lebt / das stirbt durchs Adams noht:

WAs lebt/ das stirbt durchs durch Adams noht: nothtt/
Iselin

WAs lebt/ das stirbt durchs durch Adams noht:
Frölich 1581, Frölich 1588, Frölich 1608, Urbis 1625, Merian 1625, Merian 1649, Mechel 1724, Mechel 1786

Was stirbt / das lebt durch Christi todt.