Xyl. 39, Bonden

Bonde
Xyl 39, Bonde

der Tod
Päwerleÿn mit deinen schuechen grob
Rausch her, du muest erwerben lob
An disem tancz da hÿnden
Da will der tod dich fynden

der pawer
Ich han gehebt vil arbait grös
Der swais mir durch die hëut flos
Noch wolt ich gern dem tod enpfliche
So han ich des geluckes nit hie

Cpg 314

Ich han gehept vil arbaytt grosß;
Der schwaysß mir durch die hwt flosß.
Noch wolt ich gern dem tod empflychen,
So hån ich des glücks nit hie.

Cgm 270

.der tot spricht.
Pürlin mit deinen schůchen grop
Rusch her du můst erwerben lob
An dissem tantz da hinden
Da wil dich der tot finden

.der päur spricht.
Ich hab gehept uil arbait groß
Der schwaiß mir durch die haut floß
Nun wolt ich geren dem tod enpfliehen
So han ich des gelückes nit hie

Berlin, Mgf 19

tod
Purlin mit grosen schůchen do hinden
Zůr mag ich nit erwinden
Du muost mit disen an den tantz
Erst so ist der reig gantz

pur
Ich han gehebt vil arbeit gros
Der schweis mir durch min antlit flos
Noch wölt ich gern den tod enpfliechen
So můs ich an disen tantz ziechen

Augsburg, Cod. 157

der tod
Pewrlin mit deinen schůhen grob
Rausch her du můßt erwerben lob
An disem tantz da hinden
Da will der tod dich vinden

der paur
Ich han gehebt uil arbait groß
Der swais mir durch die haut flos
Noch wölt ich gern dem tod emphliehen
So han ich des glückes nit hie

Heidelberg

Heidelberg
Heidelberg, Bonde

Pewrlyn mit deynen schuen grob
Rawsche her du must irwerben lob
An dezem tancze do hyndin
Do wil der tot dich fynden

Ich habe gehabt [vil arbeit gross]
Der sweis mir du[rch die haut floss]
Noch wolde ich ger[n dem tod empfliehen]
Zo habe ich des glu[cks nit hie]

Kleinbasel

Bust mit [...]
Zuch her du [...]
An dem dantz [...]
Sol dich der dod [...]

[...]
[...] olz
[...] noit
[...] todt

Basel

Basel
Merian, Bonde

¶ Der Todt.
DV hast dein Tag g'habt Arbeit groß
Frühe vnd spath ohn vnderloß,
Dein Burde will ich dir abnemmen,
Korb, Flegel, Tegen thu mir geben.

Der Bawr.
O Grimmer Todt, gib mir mein Hut,
Mein Arbeit mir nicht mehr weh thut,
Die ich mein Tag je hab gethan,
Was zeist mich Armen alten Mann.


Op til Codex Xyl. 39