Xyl. 39, Kokken

Kok
Xyl 39, Kok

I dette manuskript er der byttet om på rækkefølgen af kokken og tiggeren.

der Tod
Choch, du chanst gueter pfeffer machen
Hupf auff ich wil dich wol besachen
Die vorn an dem raÿen sleichen
Den müstu pfeffer ein streichen

der Choch
Ich han erlert vil pfeffer sechk
Vnd gemacht vil suess geslächk
Vnd chünt des kostleins nie gefinden
Da mit ich den tod möcht überwinden

Cpg 314

Ich han erlärt vil pfeffer sek
Vnd gemacht daz süsß geschläk,
Vnd kund des köstlins doch nit finden,
Dar mit ich den tod mocht vberwinden.

Cgm 270

.der tot spricht.
Choch du chanst wol gůt pfeffer machen
Hupf auff ich wil dich besachen
Die uoren an dem rayen schleichen
Den můst in den pfeffer durch strichen

.der choch spricht.
Ich han erlert uil pfeffer seck
Vnd gemacht uil süß geschleck
Vnd ich chund doch das chöstlin nit finden
Da mit ich den tod möcht über winden

Berlin, Mgf 19

tod
Koch du kanst gůt pfeffer machen
Hupf vf ich wil dich wol besachen
Die do vornen an dem reigen schlichen
Den můst du pfeffer durch strichen

koch
Ich han erlert vil pfeffer seck
Vnd han gemacht vil süs geschlek
Vnd kond doch des köstlin nit vinden
Do mit ich den tod möcht wberwinden

Augsburg, Cod. 157

der tod
Koch du kanst gůt pfeffer machen
Hůppff auff ich will dich besachen
Die vorn an dem raÿen sleichen
Den můßt du pfeffer durchstreichen

der koch
Ich han erlert vil pfeffer seck
Vnd gemacht uil süß geslechk
Vnd kund des kostlins doch nit finden
Damit ich den tod möcht überwinden

Heidelberg

Heidelberg
Heidelberg, Kok

Koch du kanst gute pfeffirlyn machen
Hoppe off ich wil dich besachen
Dy do vorne an dem reyen sleichen
Den saltu pfeffirlyn ÿn streichen

[Ich h]abe irlert vil pfeffirsecke
[Vnd g]emacht manch suße gelecke
[Vnd] kud ich des kostlyns nye fynden
[Do] methe ich den tot möchte obirwynden

Kleinbasel

koch du kanst gut pfeffer machen
Hupff vff ich wil dich wol belaichen
Die frawen an den Wegen schlichen
Den moitz du den pfeffer duck strichen

Ich han geleirt vil pfeffer sek
Vnd gemacht vil gutter schlek
Vnd kuch ouch ser nacht n [...]
Das ich den thodt mocht ub [...]

Basel

Basel
Merian, Kok

¶ Der Todt.
KOmm hehr Hans Koch du must darvon,
Wie bist so veist, du kanst kaum gohn:
Hast du schon kocht vil süsser Schleck,
Wirdt dir jetzt sawr, du must hinwegk.

Der Koch.
ICh hab kocht Hüner, Gänß vnnd Visch
Meim Herren vil mal vber Disch,
Wildbret, Bastet vnnd Marziban:
O weh meins Bauchs, ich muß darvan.


Op til Codex Xyl. 39