Paven

Götz: Pave
Götz, Pave

Paven ser ud til at være blevet overrasket i et forkammer. I loftet hænger et røgelseskar i tre kæder. Der er ingen forklaring på, hvorfor paven bærer en vimpel, eller hvorfor Døden bruger en kikkert.

Kruspe: Pave
Kruspe, Pave

    Der Tod zum Papste:
Komm, Vater Papst, mit mir, verlasse Stuhl und Welt,
Ich habe dir die Gruft zur Residenz gestellt,
Man hat dir bis hieher die Füsse küssen müssen,
Die Reihe trifft nun dich, du sollst die Erde küssen.

    Der Papst:
Was hör ich! trägt der Tod auch für mich keinen Scheu?
Ist nicht mein Vatikan für seinen Anlauf frei?
Ich muss! drum lass ich dich, o Gold von dreien Kronen,
Und gehe nun dahin, wo ich soll enger wohnen.

Der er ekkoer fra Lübeck's "nye" tekst.

Pavens overraskelse over, at han ikke er beskyttet mod Døden, minder om paven i Lübeck: »Wie? Scheut der Tod den Blitz von meinem Banne nicht«, mens selve rimparret "keine Scheu / frey" stammer fra den lige så overraskede kejser: »Was hör ich? trägt der Tod für Göttern keine Scheu / Sind Kayser=Kronen nicht vor seiner Sichel frey«.

Pavens andet rimpar "Gold von dreien Kronen / enger wohnen" kommer fra Døden til paven: »Hier trägt dein Scheitel nicht das Gold von dreyen Kronen / Der Hut ist viel zu hoch, du must itzt enger wohnen«.

Götz og Pohle har en lille variant, idet pavens »dreien Kronen« bliver til »dreien Thronen«. Dette lyder som en fejl, men faktisk bærer paven ikke en tredobbelt krone på billedet.