Konge

Kongen
Merian, Konge

Her er teksten fra Merian's 1621-udgave, Todten-Tantz, Wie derselbe in der weitberümbten Statt Basel, der sammenlignes linie for linie med de andre kendte kilder.

I denne sammenligning ignorerer vi accenter, tegnsætning, store bogstaver, dobbelte bogstaver og forskelle, der skyldes ombytning af i/j/y, u/v, ß/ss, ay/ey/ei, ck/k, hl/l, hr/r og tz/z. I slutningen af det enkelte ord ignoreres også forskelle mellem hth/ht/th, ndt/nd/nnt/nt, rd/rt/rdt/hrt, nn/n, dt/d, tt/t og lt/ld.

Iselins manuskript er transskriberet og analyseret af Mischa von Perger i bogen Totentanz-Studien, side 93-132.

Sletninger er markeret med rødt, og tilføjelser med grønt. Med andre ord stammer de røde ord fra Merian's Todten-Tantz.

Døden til kongen

 

Todt zum König.

IselinDer Todt zum König. Künig.
Frölich 1581Der Todt zum König.
Urbis 1625Der Todt zum König.
Mechel 1724Der Todt zum König.
Mechel 1786Der Todt zum König.
Hess 1830Der Todt zum König.
 

HErr König Euwr G'walt hat ein Endt,

IselinHErr König Euwr künig eüwer G'walt hat ein Endt,
TodendantzEwr gwalt HErr König Euwr G'walt hat ein Endt,
Frölich 1588HErr König Euwr ewr G'walt hat ein Endt,
Urbis 1625HErr König Euwr ew'r G'walt hat ein Endt,
Merian 1625HErr König Euwr Ewr G'walt hat ein Endt,
Merian 1649HErr König Euwr Ewr G'walt hat ein Endt,
Chovin 1744HErr König Euwr eur G'walt hat ein Endt,
Mechel 1724HErr König Euwr Ewer G'walt hat ein Endt,
Mechel 1786HErr König Euwr ewer G'walt hat ein Endt,
Hess 1830HErr König Euwr eu'r G'walt hat ein Endt,
 

Ich führ euch hie bey meiner Hendt,

IselinIch führ fier euch hie bey meiner eüwer Hendt,
TodendantzIch führ euch hie bey meiner ewer Hendt,
Frölich 1588Ich führ euch hie bey meiner meinen Hendt,
Frölich 1608Ich führ euch hie bey meiner meinen Hendt,
Urbis 1625Ich führ euch hie bey meiner Hendt, händ
Chovin 1744Ich führ euch hie bey meiner Hendt, Händ
Mechel 1724Ich führ euch hie bey meiner Hendt, meinen Händ,
Mechel 1786Ich führ euch hie bey meiner Hendt, meinen Händ,
Hess 1830Ich führ euch hie bey meiner Hendt, Händ:
 

An diesen dürren Brüder tantz,

IselinAn diesen dürren disen dirren Brüder tantz,
TodendantzAn diesen disen dürren Brüder tantz, Bruderdantz,
Urbis 1625An diesen disen dürren Brüder tantz,
 

Da gibt man Euch des Todtes krantz.

IselinDa Do gibt man Euch des Todtes Todes krantz.
TodendantzDa gibt man Euch des Todtes Todes krantz.
Urbis 1625Da gibt man Euch des Todtes Todes krantz.
Merian 1625Da gibt man Euch des Todtes Todes krantz.
Merian 1649Da gibt man Euch des Todtes Todes krantz.
Chovin 1744Da gibt giebt man Euch des Todtes Todes krantz.
Mechel 1786Da gibt man Euch des Todtes Todes krantz.
Hess 1830Da gibt giebt man Euch des Todtes Todes krantz.

Kongen

 

Der König.

IselinDer König. Künig.
Chovin 1744Der König. Antwort des Königs.
Hess 1830Der König. Antwort des Königs.
 

ICh hab gewaltiglich gelebt,

IselinICh hab gewaltiglich gelebt, gewalltiglichen glebtt
TodendantzICh hab gewaltiglich gelebt, gewaltigklich gelebet,
 

Vnd in hohen Ehren geschwebt:

IselinVnd in hohen Ehren geschwebt: gestrebtt:
TodendantzVnd in Nach hohen Ehren geschwebt: auch gestrebet,
Frölich 1581Vnd in hohen Ehren geschwebt: gestrebt:
Urbis 1625Vnd in hohen Ehren geschwebt: gestrebt:
 

Nun bin ich in des Todes banden,

TodendantzNun bin ich in des Todes banden, handen,
Frölich 1581Nun bin ich in des Todes Todtes banden,
Frölich 1588Nun bin ich in des Todes Todtes banden,
Frölich 1608Nun bin ich in des Todes Todtes banden,
Merian 1625Nun bin ich in des Todes Todtes banden,
Merian 1649Nun bin ich in des Todes Todtes banden,
 

Verstricket sehr in seinen handen.

IselinVerstricket sehr in seinen sinen handen.
TodendantzVerstricket sehr in seinen handen. banden.

Op til kongen